Silvesterlauf in Frankfurt am 31. Dezember 2015

Zum Abschluss des Jahres waren Christopher und Carlo nochmal fleissig und absolvierten beim traditionsreichen Spiridon-Silvesterlauf (der in diesem Jahr auch tatsächlich mal an Silvester stattfand) 10 km durch den Frankfurter Stadtwald.

 

Ergebnisse

Christopher: 41:50 Minuten, 156. Platz gesamt, 8. Platz AK

Carlo: 1:03:49 Stunden, 1153. Platz gesamt, 11. Platz AK

 

 

Siebengebirgs-Halbmarathon am 13. Dezember 2015

Ralph und Peter waren beim Halbmarathon im Siebengebirge am Start und konnten in 1:42 und 1:43 tolle Zeiten auf der welligen Strecke mit nachhause bringen und zudem beide in die Top Ten in ihrer Altersklasse laufen.

 

Ergebnisse

Ralph: 1:42:26 Stunden, 75. Platz gesamt, 7. Platz AK

Peter: 1:43:49 Stunden, 87. Platz gesamt, 8. Platz AK

IMG-20160208-WA0004

 

 

Winterlaufserie Jügesheim: 2. Lauf am 5. Dezember 2015

Beim 2. Lauf standen der Winterlaufserie in Jügesheim standen Jan und Florian am Start.

 

Ergebnisse

Florian: 40:25 Minuten, 90. Platz gesamt, 11. Platz AK

Jan: 45:39 Minuten, 215. Platz gesamt, 21. Platz AK

IMG-20160208-WA0003

 

 

Winterlaufserie Jügesheim: 1. Lauf am 7. November 2015

Die Winterlaufserie in Jügesheim besteht aus vier Wettkämpfen über 10 km, die jeweils am ersten Samstag der Monate November bis Februar stattfinden. Eine gute Gelegenheit, Tempoläufe unter Wettkampfbedingungen in das sonst eher auf die Grundlagenausdauer ausgerichtete Wintertraining einzubauen. Beim 1. Lauf standen Jan und Markus am Start.

 

Ergebnisse

Markus: 47:52 Minuten, 243. Platz gesamt, 27. Platz AK

Jan: 47:58 Minuten, 245. Platz gesamt, 21. Platz AK

 

 

Frankfurt Marathon am 25. Oktober 2015

Der Frankfurt Marathon war für Christine, Artur, Peter, Ralph und Florian der Abschluss einer langen Saison. Das Rennen gehört zu den ausgesuchten Wettkämpfen der sogenannten Gold Road Races des Leichtathletikweltverbands IAAF und lockt Jahr für Jahr internationale Spitzenathleten an den Main. Auch in diesem Jahr waren die Rahmenbedingunen bei trockenem Wetter und angenehm herbstlichen Temperaturen wieder nahezu optimal. Zudem konnte man durch die Umstellung auf die Winterzeit eine Stunde länger schlafen und ausgeruht am Start stehen. Die vielen Zuschauer am Rande der Strecke sorgten für eine tolle Stimmung und machten den Lauf durch die Frankfurter City und die süd-westlichen Stadtteile zu einem besonderen Erlebnis. Trotz einer teilweise suboptimalen Vorbereitung nach einer langen Triathlonsaison kamen alle gesund und zufrieden ins Ziel in der Festhalle!

 

Ergebnisse

Florian: 3:28:25 Stunden, 2731. Platz gesamt, 497. Platz AK

Ralph: 3:45:33 Stunden, 4206. Platz gesamt, 468. Platz AK

Artur: 4:02:04 Stunden, 5824. Platz gesamt, 341. Platz AK

Christine: 4:11:36 Stunden, 1135. Platz gesamt, 165. Platz AK

Peter: 4:11:37 Stunden, 6430. Platz gesamt, 689. Platz AK

20151025_FFM_Marathon

 

 

Offenbacher Mainuferlauf am 11. Oktober 2015

Beim 23. Offenbacher Mainuferlauf ist Christopher zum Abschluss der langen Saison nochmal über die Halbmarathondistanz gestartet und war ohne nennenswertes Training schon nach 1:31 Stunden im Ziel.

 

Ergebnisse

Christopher: 1:31:08 Stunden, 88. Platz gesamt, 12. Platz AK

 

 

Eltviller Familienlauf am 20. September 2015

Als Eltviller Verein ist der Familienlauf über 10 km am Eltviller Rheinufer natürlich ein absoluter Pflichttermin. So waren wir mit 9 Startern beim Hauptlauf und Nachwuchsläuferin Lili beim Bambinilauf vertreten. Für das Treppchen reichte es zwar dieses Jahr nicht ganz, aber drei Leute unter den Top 10, vier unter 40 Minuten und keiner langsamer als 53 Minuten sind ein in der Spitze und Breite tolles Mannschaftsergebnis!

 

Ergebnisse

Markus: 36:10 Minuten, 4. Platz

Florian: 36:41 Minuten, 5. Platz

Dirk: 39:19 Minuten, 8. Platz

Chris: 39:59 Minuten, 12. Platz

Klaus: 46:08 Minuten, 39. Platz

Jan: 47:02 Minuten, 44. Platz

Artur: 47:10 Minuten, 47. Platz

Julia: 51:17 Minuten, 70. Platz

Benjamin: 52:59 Minuten, 85. Platz

 

20150920_Familienlauf_Eltville

 

 

Rhein-Ahr-Triathlon in Remagen am 13. September 2015

Beim Rhein-Ahr-Triathlon in Remagen erreichte unsere Staffel gestern einen tollen 7. Platz. Markus hat dabei das Schwimmen über 2,8 km im Rhein übernommen, Christine den Laufpart über 10,5 km. Besonderer Dank geht an Gaststarter Martin, der 44 km auf dem Rad für uns gestrampelt ist!

 

Ergebnisse

Olympische Distanz (Swim: 2800 m, Bike: 44 km; Run 10,5 km)

Staffel (Markus, Martin, Christine): 2:46:41 Stunden (Swim: 32:07, Bike: 1:21:01, Run: 53:33), 7. Platz

20150913_Remagen

 

 

Top Race Germany am Bostalsee am 6. September 2015

Zum Triathlon-Saisonabschluss waren wir im Saarland und absolvierten am Bostalsee die Rennen über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) und über die Jedermanndistanz (300m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen). Eine schöne kleine Veranstaltung im Naturpark Saar-Hunsrück mit kurzen Wegen und familiärer Atmosphäre. Warum sich das Ganze „Top Race Germany“ nennt, hat sich uns allerdings nicht wirklich erschlossen 😉 Bei herbstlichen Temperaturen ging es mit Neoprenanzug in das 18 Grad kalte Wasser, anschließend musste mit dem Rad eine Runde mit einigen giftigen Anstiegen zurückgelegt werden, ehe am Schluss eine bzw. zwei wellige Laufrunden auf dem Programm standen. Angesichts der kühlen Temperaturen eine richtige Herausforderung, die uns zum Abschluss des Triathlonjahrs 2015 nochmal alles abverlangt hat.

 

Ergebnisse

Jedermanndistanz (Swim: 300 m, Bike: 16,5 km, Run: 5 km)

Patrick: 1:17:57 Stunden (Swim: 9:15, Bike: 35:07, Run: 28:02), 90. Platz gesamt, 14. Platz AK

 

Olympische Distanz (Swim: 1,5 km, Bike: 38,6 km, Run: 10 km)

Florian: 2:32:18 Stunden (Swim: 31:59, Bike: 1:13:05, Run: 41:17), 20. Platz gesamt, 2. Platz AK

Jan: 3:06:02 Stunden (Swim: 34:24, Bike: 1:28:19, Run: 54:41), 102. Platz gesamt, 12. Platz AK

20150906_Bostalsee

 

 

Weinbergslauf in Hochheim am 6. September 2015

Beim Hochheimer Weinbergslauf über 15,2 km liefen Markus und Ralph unter die Top Ten und verpassten jeweils nur knapp den Sieg in ihrer Altersklasse!

 

Ergebnisse

Markus: 1:03:33, 9. Platz gesamt, 2. Platz AK

Ralph: 1:03:49, 10. Platz gesamt, 2. Platz AK

20150906_Weinberglauf_01   20150906_Weinberglauf_03

 

 

Ironman 70.3 World Championship in Zell am See am 30. August 2015

Nach seinen beiden herausragenden Rennen beim Ironman Frankfurt und beim Extremtriathlon Norseman in Norwegen hat Christopher am vergangenen Sonntag an der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Zell am See teilgenommen. Qualifiziert für den Wettkampf über die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen) hatte er sich überraschend beim Ironman 70.3 im Kraichgau, den er lediglich als Vorbereitung auf die beiden Langdistanzrennen absolviert hat. In der traumhaften Umgebung der österreichischen Zentralalpen und bei hochsommerlichen Temperaturen war das Rennen ein gelungener Saisonabschluss. Auch wenn sich die extremen Belastungen der vergangenen Wochen beim abschließenden Halbmarathon bemerkbar gemacht haben, konnte sich Christopher in der beachtlichen Zeit von 5:24:05 Stunden (34:16 2:40:56, 1:57:26) durchkämpfen und kann nun auf ein überaus erfolgreiches und erlebnisreiches Triathlonjahr 2015 zurückblicken! Großen Respekt!

 

Ergebnisse

Mitteldistanz (Swim: 1,9 km, Bike: 90 km, Run: 21,1 km)

Christopher: 5:24:05 Stunden (Swim: 34:16; Bike: 2:40:56; Run: 1:57:26), 1062. Platz gesamt, 67. Platz AK

 

20150830_Zell_am_See

 

 

Ironman 70.3 European Championship in Wiesbaden am 9. August 2015

Bei der Ironman 70.3 European Championship am 9. August in Wiesbaden waren wir am Wochenende stark vertreten: Artur, Florian, Jan, Klaus, Markus, Peter und Ralph standen am Start der Mitteldistanz über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen. Das seit 2007 stattfindende Rennen gilt insbesondere aufgrund der extrem anspruchsvollen Radstrecke durch den Taunus als eines der schwersten über die sogenannte 70.3-Distanz. Über 1400 Höhenmeter waren bei der Fahrt von der Schwimmstrecke im Raunheimer Waldsee über die Wiesbadener Vororte, die Platte und das Idsteiner Umland zu absolvieren bevor es auf die vier Laufrunden im Wiesbadener Kurpark ging. Für einige von uns war es sogar die Premiere über die Mitteldistanz. Angefeuert von vielen bekannten Gesichtern am Rand der Strecke konnten wir alle diese Herausforderung trotz schwülheißem Wetter erfolgreich bewältigen und uns im Ziel gemeinsam freuen.

 

Ergebnisse

Mitteldistanz (Swim: 1,9 km, Bike: 90 km, Run: 21,1 km)

Markus: 5:12:58 Stunden (Schwimmen: 36:23 Minuten, Radfahren: 2:59:50 Stunden, Laufen: 1:30:40 Stunden), 239. Platz gesamt, 40. Platz AK

Florian: 5:22:35 Stunden (Schwimmen: 37:20 Minuten, Radfahren: 2:58:17 Stunden, Laufen: 1:38:44 Stunden), 322. Platz gesamt, 55. Platz AK

Peter: 5:45:01 Stunden (Schwimmen: 35:18 Minuten, Radfahren: 3:06:24 Stunden, Laufen: 1:54:36 Stunden), 541. Platz gesamt, 62. Platz AK

Ralph: 5:49:58 Stunden (Schwimmen: 38:44 Minuten, Radfahren: 3:13:16 Stunden, Laufen: 1:49:50 Stunden), 593. Platz gesamt, 73. Platz AK

Klaus: 6:13:18 Stunden (Schwimmen: 43:48 Minuten, Radfahren: 3:16:25 Stunden, Laufen: 2:04:56 Stunden), 804. Platz gesamt, 110. Platz AK

Jan: 7:14:22 Stunden (Schwimmen: 45:11 Minuten, Radfahren: 3:53:25 Stunden, Laufen: 2:21:37 Stunden), 1163. Platz gesamt, 196. Platz AK

Artur: 7:23:49 Stunden (Schwimmen: 46:56 Minuten, Radfahren: 4:01:05 Stunden, Laufen: 2:18:33 Stunden), 1185. Platz gesamt, 38. Platz AK

 

20150810_Wiesbaden_70_3_Gruppe

20150810_Wiesbaden_70_3_Swim_Peter 20150810_Wiesbaden_70_3_Swim_Ralph

20150810_Wiesbaden_70_3_Bike_Flo 20150810_Wiesbaden_70_3_Bike_Klaus

20150810_Wiesbaden_70_3_Bike_Artur

20150810_Wiesbaden_70_3_Run_Markus 20150810_Wiesbaden_70_3_Run_Jan

 

 

isklar Norseman am 1. August 2015

Als wäre ein Langdistanz-Triathlon unter extremen Bedingungen nicht schon genug, hat Christopher gerade mal vier Wochen nach seinem sensationellen Rennen beim Ironman Frankfurt den isklar Norseman in Norwegen in herausragenden 13:14 Stunden und auf dem 76. Gesamtplatz gefinished! Das Schwimmen begann mit dem legendären Sprung von einer Autofähre in das kalte und dunkle Wasser des Eidfjord. Durch die in diesem Jahr außergewöhnlich niedrige Wassertemperatur von 10,5 Grad wurde die Strecke aus Rücksicht auf die Gesundheit der Sportler auf 1,9 km verkürzt. Beim Radfahren waren mehrere Pässe bei eisigen Temperaturen zu bewältigen. Der abschließende Marathon endete dann mit dem Anstieg auf den 1870 m hohen Gaustatoppen. Durch eine Platzierung unter den ersten hundert Startern ergatterte sich Christopher zudem das begehrte schwarze Finishershirt. Ein echtes Abenteuer, das nur die wenigsten bestehen. Wir haben einen davon in unseren Reihen und sind unendlich stolz!

 

Ergebnisse

Langdistanz (Swim: 1,9 km, Bike: 180 km, Run: 42,2 km)

Christopher: 13:14:55 Stunden (Swim: 34:49; Bike: 6:33:53; Run: 5:54:36), 76. Platz gesamt

 

20150801_isklar_Norseman

 

 

Challenge Roth am 12. Juli 2015

Auch beim zweiten großen deutschen Langdistanzrennen war unser Team vertreten: Bei der traditionsreichen Challenge Roth hat Markus die 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und den abschließenden Marathon in einer Wahnsinnszeit von 10:18:54 Stunden gefinished! Für das Schwimmen im Main-Donau-Kanal benötigte er 1:16:55, für das Radfahren durch das fränkische Seenland und über den legendären Solarer Berg in Hilpoltstein 5:28:59 und für den Marathon sensationelle 3:24:59. Nicht zu vergessen: Es war sein erster Start auf der Langdistanz!

 

Ergebnisse

Langdistanz (Swim: 3,8 km, Bike: 180 km, Run: 42,2 km)

Markus: 10:18:54 Stunden (Swim: 1:16:55; Bike: 5:28:59; Run: 3:24:59), 319. Platz gesamt, 72. Platz AK

20150712_Roth01   20150712_Roth02

 

 

Rieslingman in Rüdesheim am 12. Juli 2015

Wie sich das für ein Heimrennen gehört, war unser Team beim Rieslingman in Rüdesheim am 12. Juli zahlenmäßig stark vertreten: Neben sieben Startern auf der klassischen olympischen Distanz standen drei von uns am Start der Sprintdistanz. Adrian Tauchmann vom VCE Duderstadt hat uns zudem wieder als Gaststarter unterstützt. Geschwommen wurde bei bestem Triathlonwetter im Rüdesheimer Hafenbecken – aufgrund des noch aufgeheizten Wassers diesmal ohne Neoprenanzug. Die anschließende Radstrecke hoch nach Preßberg und zurück hatte es dann in sich und hat einem alles abverlangt. Die Laufrunden am Rheinufer bildeten den Abschluss eines tollen Rennens, das sicher nächstes Jahr wieder einen festen Platz im Wettkampfkalender haben wird!

 

Ergebnisse

Olympische Distanz (Swim: 1 km, Bike: 39,5 km, Run: 10 km)

Artur: 3:19:49 Stunden (Swim: 26:26 Minuten, Bike: 1:51:28 Stunden, Run: 1:01:54 Stunden), 179. Platz gesamt, 36. Platz AK

Christine: 3:08:16 Stunden (Swim: 33:54 Minuten, Bike: 1:42:04 Stunden, Run: 52:17 Minuten), 19. Platz gesamt, 2. Platz AK

Florian: 2:21:49 Stunden (Swim: 20:23 Minuten, Bike: 1:21:26 Stunden, Run: 40:00 Minuten), 17. Platz gesamt, 4. Platz AK

Julia: 3:13:39 Stunden (Swim: 28:12 Minuten, Bike: 1:48:11 Stunden, Run: 57:15 Minuten), 23. Platz gesamt, 8. Platz AK

Klaus: 2:41:16 Stunden (Swim: 23:20 Minuten, Bike: 1:28:07 Stunden, Run: 49:48 Minuten), 78. Platz gesamt, 28. Platz AK

Peter: 2:34:54 Stunden (Swim: 19:36 Minuten, Bike: 1:26:21 Stunden, Run: 48:57 Minuten), 55. Platz gesamt, 18. Platz AK

Ralph: 2:32:57 Stunden (Swim: 22:13 Minuten, Bike: 1:26:41 Stunden, Run: 44:02 Minuten), 49. Platz gesamt, 16. Platz AK

 

Sprintdistanz (Swim: 0,5 km, Bike: 19,5 km, Run: 5 km)

Benjamin: 1:34:45 Stunden (Swim: 11:08 Minuten, Bike: 54:11 Minuten, Run: 29:25 Minuten), 41. Platz gesamt, 8. Platz AK

Jan: 1:34:23 Stunden (Swim: 12:22 Minuten, Bike: 56:56 Minuten, Run: 25:05 Minuten), 39. Platz gesamt, 7. Platz AK

Nadine: 1:40:25 Stunden (Swim: 13:55 Minuten, Bike: 59:36 Minuten, Run: 26:53 Minuten), 17. Platz gesamt, 6. Platz AK

20150712_Riesling06   20150712_Riesling07

20150712_Riesling05   20150712_Riesling04   20150712_Riesling02

20150712_Riesling03   20150712_Riesling01

 

 

Ironman European Championship in Frankfurt am Main am 5. Juli

Beim Ironman European Championship in Frankfurt hat Christopher der extremen Hitze getrotzt und 3,8 km Schwimmen im Langener Waldsee, 180 km auf dem Rad durch Frankfurt und die Wetterau sowie den anschließenden Marathon über 42,2 km in einer Wahnsinnszeit gefinished! Nach 10:49:44 Stunden war die Hitzeschlacht überstanden und der rote Teppich am Römer erreicht – und das bei seiner Premiere auf der Langdistanz und quasi als Vorbereitung auf den in einem Monat anstehenden Extremtriathlon Norseman!

 

Ergebnisse

Langdistanz (Swim: 3,8 km, Bike: 180 km, Run: 42,2 km)

Christopher: 10:49:44 Stunden (Swim: 1:22:59; Bike: 5:10:25; Run: 4:04:41), 352. Platz gesamt, 17. Platz AK

20150705_Frankfurt_Ironman

 

 

Chiemsee Triathlon am 28. Juni

Der Start beim 4. Chiemsee Triathlon am 28. Juni verlief leider nicht nach Plan. Nach einem nicht mehr auffindbaren Wechselbeutel und einer schier endlos dauernden Suchaktion nach dem Schwimmen wurden die anschließenden 80 km auf dem Rad notgedrungen mit Laufschuhen zurückgelegt. Wer schon mal mit normalen Schuhen auf Klickpedalen gefahren ist, weiß, dass das nicht gerade ein Vergnügen ist. Zudem ist es ziemlich frustrierend, am Ende des Feldes zu fahren und von den wenigen überhaupt noch verbleibenden Zuschauern mitleidig beklatscht zu werden 😉 Umso größer der Respekt vor denen, die das erleiden müssen und sich trotzdem durchkämpfen. Nach und nach konnten noch einige Plätze gut gemacht werden – auch wenn beim Laufen die letzte Kraft und Motivation gefehlt hat. Egal, abhaken und als Erfahrung verbuchen. Insgesamt war es trotz allem ein schöner und gut organisierter Wettkampf in einer sehr schönen Umgebung!

 

Ergebnisse

Mitteldistanz (Swim: 2 km, Bike: 80 km, Run: 20 km)

Florian: 5:14:54 Stunden (Swim: 48:21; Bike: 2:29:38; Run: 1:33:26), 160. Platz gesamt, 31. Platz AK

20150628_Chiemsee1   20150628_Chiemsee2

 

 

Challenge Heilbronn am 21. Juni 2015

Neben Sebastian Kienle, Nils Frommhold, Michael Raelert und einigen anderen Top-Profis standen am 21. Juni auch Artur, Markus und Ralph am Start der Challenge Heilbronn. Während Markus und Ralph trotz Schwierigkeiten mit dem Material super Zeiten auf der klassischen Mitteldistanz erreichten, bewältigte Artur die olympische Distanz wie immer mit großem Kampfgeist. Auch von der außergewöhnlich langen Wechselzone, die in diesem Jahr in ein Parkhaus nahe dem Neckar verlagert wurde, ließen sich die drei nicht irritieren.

 

Ergebnisse

Mitteldistanz (Swim: 1,9 km, Bike: 90 km, Run: 21,1 km)

Markus: 5:26:27 Stunden (Swim: 36:45; Bike: 3:01:55; Run: 1:38:46), 268. Platz gesamt, 63. Platz AK

Ralph: 5:47:19 Stunden (Swim: 36:48; Bike: 3:13:27; Run: 1:45:38), 431. Platz gesamt, 51. Platz AK

 

Olympische Distanz (Swim: 1,5 km, Bike: 41 km, Run: 10 km)

Artur: 3:30:49 Stunden (Swim: 34:51; Bike: 1:40:14; Run: 59:47), 331. Platz gesamt, 23. Platz AK

20150621_Heilbronn2  20150621_Heilbronn3

20150621_Heilbronn1

 

Mittelmosel Triathlon am 21. Juni

Trotz anfänglichen Problemen beim Überstreifen des Neoprenanzugs gelang Christine eine tolle Leistung auf der Volksdistanz beim Mittelmosel Triathlon in Zell.

 

Ergebnisse

Volksdistanz (Swim: 0,7 km, Bike: 20 km, Run: 5,2 km)

Christine: 1:30:41 Stunden (Swim: 16:39; Bike: 42:24; Run: 25:43), 72. Platz gesamt, 19. Platz AK

 

 

Mittsommerlauf am 19. Juni in Wallau

Nur zwei Wochen nach ihrem Debüt auf der Mitteldistanz stand Julia schon wieder am Start des traditionellen Mittsommerlaufs in Wallau. Die 10 km absolvierte sie in sehr guten 52:56 Minuten und holte sich damit eine Top-Ten-Platzierung in der Altersklasse.

 

Ergebnisse

Julia: 52:56 Minuten, 88. Platz gesamt, 8. Platz AK

 

 

Ironman 70.3 Kraichgau am 7. Juni 2015

Am Wochenende waren wir nicht nur beim Woogsprint in Darmstadt vertreten, sondern auch beim Ironman 70.3 im Kraichgau. Julia und Chris erwischten einen super Tag und trotzten den harten Bedingungen bei Hitze und Wind. Für Julia war es die Premiere auf der Mitteldistanz, für Chris der erste Härtetest auf dem Weg über den Ironman Frankfurt zum Extremtriathlon Norseman. Dabei sprang für Chris trotz vorangegangener Erkältung dann auch noch ein Ticket für die Weltmeisterschaft in Zell am See raus!

Unser Neuzugang Dirk stand zudem am Start der olympischen Distanz (5150) und konnte ebenfalls eine Top-Platzierung in der Altersklasse erreichen.

 

Ergebnisse

Mitteldistanz (Swim: 1,9km, Bike: 90km, Run: 21,1km)

Christopher: 4:51:55 Stunden (Swim: 34:11 Minuten; Bike: 2:34:04; Run: 1:38:03), 383. Platz gesamt, 22. Platz AK

Julia: 6:48:05 Stunden (Swim: 44:17 Minuten; Bike: 3:32:37; Run: 2:22:42), 1966. Platz gesamt, 28. Platz AK

 

Olympische Distanz (Swim: 1,5km, Bike: 40km, Run: 10km)

Dirk: 2:35:55 Stunden (Swim: 26:03; Bike: 1:18:41; Run: 46:46), 12. Platz AK

 

20150607_Kraichgau_Christoph   20150607_Kraichgau_Dirk

 

 

Woogsprint in Darmstadt am 7. Juni 2015

Am Sonntag standen Klaus, Ralph und Florian beim Woogsprint in Darmstadt am Start. Der Woog ist ein kleiner Badesee am östlichen Stadtrand von Darmstadt. Aufgrund der warmen Temperaturen an den Tagen zuvor mussten die 750m in dem stehenden Gewässer ohne Neoprenanzug zurückgelegt werden. Das war allerdings weniger ein Problem als die etwas hartnäckigen Wasserpflanzen, die das Vorankommen phasenweise etwas erschwert haben. Die Radstrecke war hingegen frei von Hindernissen und ließ eine hohe Durchschnittsgeschwindigkeit zu. Auch der abschließende 5km-Lauf konnte trotz etwas verwinkeltem Kurs schnell zu Ende gebracht werden, so dass wir im Ziel das spannende Rennen der 2. Bundesliga als Highlight mitverfolgen durften und uns Anregungen für die Saisonplanung im nächsten Jahr geholt haben. Über einen Ligastart in der nächsten Saison wurde zumindest schon mal laut nachgedacht 😉

 

Ergebnisse

Sprintdistanz (Swim: 750 m, Bike: 20 km, Run: 5 km)

Klaus 1:20:31 (17:31; 35:20; 22:52), 62. Platz gesamt, 9. Platz AK

Ralph 1:16:13 (17:04; 34:57; 20:18), 31. Platz gesamt, 8. Platz AK

Florian 1:14:28 (16:12; 34:01; 19:33), 22. Platz gesamt, 2. Platz AK

 

20150607_Darmstadt_Flo_Klaus_Ralph_01   20150607_Darmstadt_Flo_Klaus_Ralph_02

Zum ersten Mal im neuen Team-Outfit!

 

 

Viernheimer Triathlon am 30. Mai 2015

Markus ist am 30. Mai beim topbesetzten Viernheimer Triathlon gestartet. Das besondere an dieser Veranstaltung ist der späte Start und der Zieleinlauf in der Dämmerung, bekannt auch als Dämmertriathlon. Trotz des üblichen Startgetümmels beim Schwimmen konnte er nach 24:26 Minuten schon auf’s Rad wechseln und die wellige Strecke in 1:23:13 Stunden absolvieren. Der abschließende 10km-Lauf wurde in hohem Tempo abgespult und nach 41:44 Minuten war das Ziel dann doch schon weit vor der Dämmerung erreicht. Für unseren Roth-Starter ein gelungener und vielversprechender Start in die Triathlonsaison.

 

Ergebnisse

Olympische Distanz (Swim: 1500 m, Bike: 40 km, Run: 10 km)

Markus: 2:33:09 Stunden (Swim: 24:25; Bike: 1:23:13; Run: 41:44), 155. Platz gesamt, 19. Platz AK

 

 

Mittelrhein-Marathon in Koblenz am 17. Mai 2015

Der Mittelrhein-Marathon ist aufgrund seiner landschaftlich reizvollen Streckenführung ein fester Termin in unserem jährlichen Wettkampfkalender. Der volle Marathon führt dabei vom Deutschen Eck in Koblenz durch das Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal nach Boppard und wieder zurück, der Halbmarathon auf der einfachen Strecke von Boppard nach Koblenz. Die 11. Austragung fand in diesem Jahr bei bestem Laufwetter statt: trocken, sonnig, aber nicht zu heiß. Zeit, die schöne Strecke zu genießen, bleibt dabei nur dem, der in guter Form am Start steht, einen guten Tag erwischt hat und nicht auf den letzten Kilometern mit dem Kampf gegen sich selbst beschäftigt ist. Das war dieses Mal leider nicht jedem von uns vergönnt. Aber ob Höhenflug oder Tortur: Das gemeinsame Zusammensitzen im Ziel bei Kaffee und Kuchen entschädigt doch für vieles und ins Ziel gekommen sind wir alle – irgendwie 😉

 

Ergebnisse

Marathon (42,195 km)

Florian: 3:16:47 Stunden, 19. Platz gesamt, 5. Platz AK

Halbmarathon (21,1 km)

Artur: 1:50:44 Stunden, 262. Platz gesamt, 14. Platz AK

Peter: 1:38:20 Stunden, 90. Platz gesamt, 13. Platz AK

 

20150517_134045

 

 

City-Triathlon in Koblenz am 3. Mai 2015

Am Sonntag war es endlich soweit und die diesjährige Triathlonsaison startete mit dem City-Triathlon in Koblenz. Eine gut organisierte kleine Veranstaltung über die Sprintdistanz mit immerhin gut 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Geschwommen wurde noch im Hallenbad – im 25m-Becken zu sechst auf einer Bahn und in mehreren Startblöcken. Danach ging es mit dem Rad auf einen flachen Rundkurs, der fünfmal zu bewältigen war, bevor abschließend nochmal 5 km entlang der Radstrecke zu Fuß zurückzulegen waren. Das trotz anderslautender Vorhersage trockene und warme Wetter und die nette und kameradschaftliche Stimmung machten den Saisonauftakt zu einem schönen Erlebnis, das Motivation gibt für die kommenden Rennen. Auch die Zeiten und Platzierungen können sich durchaus sehen lassen.

 

Ergebnisse

Sprintdistanz (Swim: 500m; Bike: 20 km; Run: 5 km)

Christine: 1:23:39 Stunden (Swim: 15:30; Bike: 44:04; Run: 24:05), 225. Platz gesamt, 4. Platz AK

Florian: 1.05:59 Stunden (Swim: 9:20; Bike: 37:35; Run: 19:04), 56. Platz gesamt, 8. Platz AK

Peter: 1:06:18 Stunden (Swim: 8:39; Bike: 35:45; Run: 21:54), 60. Platz gesamt, 12. Platz AK

20150503_Triathlon_Koblenz

 

 

SAS Halbmarathon Heidelberg am 26. April 2015

Bei besten Laufbedingungen starteten am Sonntag Julia und Christopher Westphal beim Heidelberger Halbmarathon. Die Strecke durch die Heidelberger Altstadt und die umliegenden Hügel ist aufgrund vieler harter Anstiege (insgesamt ca. 440 hm), wie der Passage auf dem Philosophenweg, durchaus anspruchsvoll, aber auch sehr abwechslungsreich. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

Ergebnisse

Christopher Westphal: 1:34:36 Stunden, 7. Platz AK M50

Julia Westphal: 2:09:34 Stunden, 23. Platz AK W50

20150428_HM_Heidelberg

 

 

Maarauelauf am 19. April 2015

Beim Maarauelauf in Mainz-Kostheim standen dieses Jahr immerhin fünf von uns am Start des Hauptlaufs über 11,1 km. Bei bestem Wetter konnten wir neben Topzeiten auch insgesamt drei Podiumsplätze erreichen und uns wie immer über tolle Preise freuen 😉

Ergebnisse

Christine: 54:24 Minuten, 77. Platz gesamt, 3. Platz AK

Florian: 41:16 Minuten, 3. Platz gesamt, 1. Platz AK

Jan: 51:40 Minuten, 54. Platz gesamt, 10. Platz AK

Klaus: 51:01 Minuten, 50. Platz gesamt, 7. Platz AK

Peter: 48:58 Minuten, 37. Platz gesamt, 7. Platz AK

 

20150419_Maauelauf

 

 

Berglauf Wiesbaden am 14. März 2015

Am 14. März hieß es wieder „Auf die Platte, fertig, los!“. Beim durch den LC Olympia veranstalteten Berglauf in Wiesbaden standen von unserem Team in diesem Jahr Benjamin und Christopher am Start und konnten die anspruchsvolle Strecke mit vielen Höhenmetern in beachtlichen Zeiten meistern. Während Benjamin die klassische Distanz über 8,1 km absolviert hat, nutzte Christopher die Jubiläumsstrecke von 25 km als Vorbereitung für den im August anstehenden Norseman.

Ergebnisse

Benjamin: 50:45 Minuten (8,1 km), 67. Platz gesamt, 16. Platz AK

Christopher: 2:13:09 Stunden (25 km), 19. Platz gesamt, 7. Platz AK

 

201503_Berglauf2 201503_Berglauf1

 

 

13. Lufthansa-Halbmarathon am 8. März in Frankfurt

Bei bestem Laufwetter fand am Sonntag der Lufthansa-Halbmarathon mit Start vor und Ziel im Frankfurter Waldstadion statt. Für vier von uns der erste ernsthafte Formtest unter Wettkampfbedingungen in diesem Jahr. Krankheits- und verletzungsbedingt konnten wir leider nicht in voller Besetzung antreten, am Ende reichte es jedoch neben sehr guten Einzelergebnissen zu einem achtbaren 35. Platz in der Mannschaftswertung – und das bei einem hochklassigen Starterfeld von über 4600 Läuferinnen und Läufern!

 

20150308_Halbmarathon_FFM.jpg

Ergebnisse

Artur: 1:49:35 Stunden, 1752. Platz gesamt, 88. Platz AK

Christopher: 1:31:04 Stunden, 360. Platz gesamt, 37. Platz AK

Florian: 1:22:03 Stunden, 65. Platz gesamt, 8. Platz AK

Markus: 1:39:39 Stunden, 896. Platz gesamt, 154. Platz AK

 

 

Winterlaufserie Jügesheim: 4. Lauf am 7. Februar 2015

Der vierte und letzte Lauf der Winterlaufserie in Rodgau-Jügesheim fand bei Sonnenschein, wolkenlosem Himmel und einigermaßen erträglichen Temperaturen statt. Beste Bedingungen für eine schnelle Zeit über 10 km durch den Jügesheimer Wald. Das tolle Wetter hat dieses Mal fast 400 Läuferinnen und Läufer angelockt und auch wir waren mit 5 Startern vertreten. Belohnt haben wir uns für das gute Mannschaftsergebnis dann an der reichhaltigen Kuchen- und Waffeltheke – ein wirkliches Highlight!

 

20150207_Jügesheim

Ergebnisse

Christine: 49:34 Minuten, 46. Platz gesamt, 7. Platz AK

Florian: 37:17 Minuten, 41. Platz gesamt, 2. Platz AK

Holger: 49:20 Minuten, 224. Platz gesamt, 27. Platz AK

Jan: 47:59 Minuten, 207. Platz gesamt, 25. Platz AK

Peter: 47:13 Minuten, 198. Platz gesamt, 25. Platz AK

 

 

Winterlaufserie Jügesheim: 3. Lauf am 3. Januar 2015

Der dritte Lauf der Winterlaufserie in Jügesheim war für zwei von uns am Samstag der Auftakt der diesjährigen Laufsaison. Trotz Dauerregen, der pünktlich vor dem Start in Schneegestöber überging, standen fast 300 Läuferinnen und Läufer am Start. Die Strecke durch den Jügesheimer Wald war dennoch gut zu laufen und ermöglichte uns zufriedenstellende Ergebnisse, die anschließend bei Kaffee, Kuchen und leckeren Waffeln gefeiert wurden.

20150103_Jügesheim

Ergebnisse

Artur: 50:17 Minuten, 170. Platz gesamt, 19. Platz AK

Florian: 38:09 Minuten, 34. Platz gesamt, 3. Platz AK