Ironman 70.3 European Championship in Wiesbaden am 14. August 2016

Bei der Ironman 70.3 European Championship in Wiesbaden haben Ralph und Patrick unser Team heute vertreten. Das Schwimmen über 1900m fand zunächst im Raunheimer Waldsee statt, ehe es auf die unrythmische und mit vielen Höhenmetern gespickte Radstrecke durch den Taunus ging. Besonders hart ist dabei der Anstieg von Wiesbaden hoch zur Platte, der das Rennen zu einem der schwersten über die sogenannte 70.3-Distanz macht. Auch der abschließende Halbmarathon, bei dem vier Runden durch den Wiesbadener Kurpark zu bewältigen sind, ist härter als bei vielen anderen Wettkämpfen und tut zum Abschluss richtig weh. Beide konnten das anspruchsvolle Rennen trotz der großen Hitze in tollen Zeiten absolvieren. Neben den beiden Einzelstartern waren auch Carlo und Tim als Schlussläufer ihrer Staffeln unterwegs. Für Tim war es das erste Rennen über die Halbmarathondistanz. Glückwunsch an alle!

Ergebnisse

Mitteldistanz (1900m Schwimmen, 90km Rad, 21,1km Laufen)

Ralph: 5:34:05 Stunden (39:25 Min./3:03:40 Std./1:42:41 Std.), 480. Platz gesamt, 65. Platz AK

Patrick: 6:13:43 Stunden (36:22 Min./3:19:54 Std./2:08:38 Std.), 965. Platz gesamt, 131. Platz AK

IMG-20160814-WA0008

 

 

Aurlandsfjellet Xtreme Triathlon in Norwegen am 13. August 2016

Chris kann von extremen Herausforderungen einfach nicht genug bekommen und hat nach dem Austria Extreme Triathlon im Juni nun den Aurlandsfjellet Xtreme Triathlon in Norwegen gefinisht und dabei einen herausragenden 3. Platz in der Altersklasse erreicht! Auf der Mitteldistanz sind nach dem 1,9 Kilometer langen Schwimmen im kalten Aurlandsfjord allein auf der Radstrecke 3200 Höhenmeter zu absolvieren – und das auf gerade einmal 98 Kilometern. Auf den abschließenden 21 Laufkilometern kommen nochmal 1100 Höhenmeter dazu. Entschädigt wird man mit einer atemberaubend schönen Landschaft, die zum Welterbe der UNESCO gehört. Respekt und Glückwunsch!

O-Ton von Chris:

Axtri !!!
Ein Wettkampf, wie aus einer anderen Welt.
Wer eine Herausforderung sucht und keine Langdistanz machen möchte ist hier richtig.
Wer Natur, Sport und nette Menschen hautnah erleben will, der wird es genießen.
Wer mit Hitze ein Problem hat, hat hier keine Probleme.
Wer diese Naturwunder aus seiner ganz eigenen Perspektive sehen und erleben möchte, der wird belohnt.
Wer keine Berge mag, sollte nicht kommen.
Wer kein Wasser mag, sollte nicht kommen.
Wer keinen Wind mag, sollte nicht kommen.
Wer seine Bestzeit verbessern möchte, sollte nicht kommen
Mein ganz besonderer Dank gilt wieder meiner Frau Julia, die mich perfekt unterstützt hat und den ganzen Tag in Regen und Kälte verbracht hat – Urlaub der ganz besonderen Art 😉
Jetzt genießen wir die Sonne in Südnorwegen – das Leben ist schön…

Ergebnisse

Mitteldistanz (1900m Schwimmen, 98km Rad, 21km Laufen)

Chris: 9:02:24 Stunden (33:32 Min./5:04:26 Std./3:05:24 Std.), 98. Platz gesamt, 3. Platz AK

FB_IMG_1471118369839

 

 

City-Triathlon in Frankfurt am 7. August 2016

Der City-Triathlon in Frankfurt lockt jedes Jahr viele Triathletinnen und Triathleten an den Main. Geschwommen wird wie bei der Ironman-Europameisterschaft im Langener Waldsee, bevor es auf einen flachen Rundkurs am Main entlang geht, der zweimal zu bewältigen ist. Der abschließende 10km-Lauf führt dann durch die Frankfurter Innenstadt und wird von vielen Zuschauern beklatscht. Für unser Team waren in diesem Jahr Artur, Christine, Florian, Holger, Jan und Peter am Start, Carlo absolvierte zudem das Sprintrennen. Dieses Jahr bildete der City-Triathlon auch den Abschluss der Serie „Frankfurt Hero“, die aus dem Halbmarathon im März, dem Jedermann-Rennen „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt am 1. Mai und eben dem City-Triathlon besteht.

Ergebnisse

Olympische Distanz (1500m Schwimmen, 45km Rad, 10km Laufen)

Florian: 2:30:21 Stunden (32:53 Min./1:11:06 Std./38:03 Min.), 92. Platz gesamt, 13. Platz AK

Peter: 2:37:25 Stunden (28:43 Min./1:13:08 Std./47:41 Min.), 190. Platz gesamt, 34. Platz AK

Jan: 2:45:11 Stunden (32:35 Min./1:18:30 Std./44:10 Min.), 319. Platz gesamt, 63. Platz AK

Holger: 2:54:30 Stunden (26:38 Min./1:24:21 Std./54:30 Min.), 483. Platz gesamt, 87. Platz AK

Christine: 3:19:13 Stunden (48:08 Min./1:30:41 Std./49:19 Min.), 207. Platz gesamt, 35. Platz AK

Artur: 3:22:06 Stunden (45:53 Min./1:28:04 Std./54:40 Min.), 757. Platz gesamt, 39. Platz AK

 

Sprintdistanz (750m Schwimmen, 28km Rad, 5km Laufen)

Carlo: 1:51:21 Stunden (22:02 Min./53:00 Min./28:16 Min.), 135. Platz gesamt, 2. Platz AK

DSC_0741

 

 

Erich-Fill-Triathlon in Taunusstein am 24. Juli 2016

Den Erich-Fill-Triathlon in Taunusstein gibt es tatsächlich schon seit über 30 Jahren – für eine Triathlon-Veranstaltung eine wirklich lange Zeit. An der 32. Austragung nahmen für unser Team Carlo und Ralph teil. Während sich Ralph mit einer starken Zeit im vorderen Feld des Wettkampfs über die olympische Distanz platzieren konnte, holte Carlo über die Sprintdistanz wie gewohnt den Sieg in seiner Altersklasse. Glückwunsch!

Ergebnisse

Olympische Distanz (1000m Schwimmen, 40km Rad, 10km Laufen)

Ralph Hammer: 2:30:27 Stunden (19:32 Min./1:29:32 Std./41:23 Min.), 26. Platz gesamt, 8. Platz AK

 

Sprintdistanz (500m Schwimmen, 20km Rad, 5km Laufen)

Carlo Thielen: 1:46:50 Stunden (14:20 Min./1:07:22 Std./25:08 Min.), 21. Platz gesamt, 1. Platz AK

IMG-20160724-WA0000

 

 

Zusammenarbeit mit Sanitätshaus Lay / modus LAB

Ab sofort werden wir vom Sanitätshaus Lay in Eltville und dem angegliederten modus LAB – Labor für technische Orthopädie und Sportwissenschaft unterstützt. Damit haben wir einen kompetenten Partner für Laufbandanalyse, Radbiometrie und allgemeine Trainingsberatung. Mit dem sportwissenschaftlichen Leiter von modus LAB, Marcus Blenke, steht uns ein Berater zur Seite, der früher selbst als Leistungssportler aktiv war und langjährige Erfahrung als internationaler Trainer und Betreuer besitzt. Aktuell begleitet er beispielsweise die Skilanglauf-Nationalmannschaft Estlands als Co-Trainer zu den Olympischen Winterspielen 2018.

Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit und auf die erste gemeinsame Saison!

logo_modus_lab